Archiv für Oktober 2012

Creative Writing. November-Schreibwerkstatt

Anmeldung zum Workshop: text@actionhouse.org

SCHREIBEN macht Spaß! Aber ist Schreiben nicht auch ARBEIT, mit der man manchmal ebenso schnell wieder aufhört wie man mit ihr angefangen hat? Wo ANFANGEN? Wo aufhören? Wozu SCHREIBEN? Über was schreiben? Warum überhaupt FIKTION?

Dies und viele Fragen rund um die Technik des KREATIVEN SCHREIBENS beantworten wir in der November- SCHREIBWERKSTATT. Je nach Wunsch können wir Übungen zur Technik und zum BRAINSTORMING machen, über Veröffentlichungsmöglichkeiten SPRECHEN oder uns unsere lang gehegten (druckfertigen?) TEXTE gegenseitig vorstellen. Wir treffen uns donnerstags.

Termine: 8./15./22. November jeweils um 19 Uhr.
Kosten: 10 Euro/Person/Abend.
Infos und Anmeldung: text@actionhouse.org

Songwriting & Recording. Workshop

Wie wird aus spotanen musikalischen Ideen ein fertiger Song? Wie nimmt man die wichtigsten Instrumente ideal auf, was passiert beim Mixen und Veredeln? Im Herbst-Workshop zeigen wir Euch Kreativitätstechniken und Handwerkszeug in Songwriting und Songproduktion.

Workshop an 3 Terminen:

  • 09.11., 18-21 Uhr: Lyrics and Basics mit Dominik Bär (Dominik Bär & Band), 8 €
  • 16.11., 18-21 Uhr: Komposition mit Christoph Stawenow (Action House, Misleading Color), 8 €
  • 24.11, ganztägig: Aufnahme, Mix, Master mit David Luchow (Toningenieur), 15 €

Infos und Anmeldung: musik@actionhouse.org

Wer an allen 3 Terminen teilnimmt, kann einen Song schreiben und in der letzten Sitzung aufnehmen!

Hello Piedpiper @ Heidelberg

Das Tourtagebuch von Hello Piedpiper zu lesen macht echt Spaß. Sich im Nachhinein wieder an alles erinnern, was vor ein paar Wochen hier los war. Das vergisst man so schnell, wenn jeden Monat ein Konzert ist (und Fabio hat ja noch viel mehr davon). Spannend auch zu lesen, mit wem er so auftritt: Jonas David (der im Februar bei uns war) und Binoculers (die im Januar zu uns kommt!).

Schonmal vorweg: JA, das kleine Mädchen hatte einen tollen 3. Geburtstag!

Im Tagebuch heißt es u.a.: „Im Action House angekommen, werden wir positiv überrascht. Hinter der sich automatisch öffnenden Türen befinden sich, Marcus, Christoph und Immanuel. Alle samt sehr sehr freundliche Menschen. Das Wohnzimmer, mit der Holz getäfelten Wand und dem Klavier, indem wir heute spielen sieht fantastisch aus und die kleine Gesangs Anlage freut mich eben so. Als erstes wird Pizza bestellt und der kurze Sound check lässt keine Wünsche offen. Guter Start, denke ich so bei mir und sehe mit Zuversicht gen Abend. Kurz bevor Chris Schüll anfängt ist das Wohnzimmer bis auf den letzten kleinen Platz gefüllt und es ist sehr gemütlich. Chris spielt sogar noch besser als in Frankfurt und ich bin froh, dass ich ihn bei einem Lied begleiten darf. Slide guitar shit = Awesome. Nach einer kurzen Pause und einer Zigarette, sowie einem kurzen sehr netten Interview mit einem netten Herrn, der Stadtredaktion, beginne ich das Konzert mit Birdsongs = Warsounds und von der ersten bis zur letzten Sekunde fühlt es sich wirklich gut an. Es hat sich gelohnt neue Saiten auf die Gitarre zu ziehen. Das sollte ich öfter mal tun.

Die Gäste an diesem Abend, und das freut mich total, wollen mich nicht wirklich gehen lassen und klatschen so lange weiter bis ich auch noch eine dritte Zugabe spiele. Leute von Heidelberg, Action House. Ihr seid ganz große Klasse. Vielen Dank!
Als ich erfahre, das die Tochter des Veranstalters am nächsten Tag ihren 3ten Geburtstag feiert, entscheide ich, dass es doch besser sei, das Angebot von Ben anzunehmen bei ihm und seiner Frau Eva auf der Couch zu übernachten.Und diese Entscheidung traf ich aus folgendem Grund.
Stellt euch vor ihr wäret ein kleines Mädchen und habt Geburtstag. Ihr erwartet eure Eltern, Oma und Opa und all eure Freunde, die, fröhlich lachend, leckeren Kuchen und Geschenke mitbringen. Was würdet ihr denken wenn da auf einmal ein verpennter Mann mit schwarzem Vollbart in eurer Wohnung steht?
Bei Ben und Eva haben wir noch einen sehr netten und nicht weniger informativen Abend. Bens Wissen über die verschiedenen Religionen, das Alte und Neue Testament sowie den Koran ist unerschöpflich und ich lerne in etwa einer Stunde mehr relevantes über Religion und Glaube als in meiner gesamten Schul- oder Messdiener Laufbahn. Nein, studieren tut er dies nicht. „Ich hab das alles mal gelesen.“ sagt er. Irgendwann wird es dann für alle Zeit zu Schafen, auch für mich.“

 

Enno Bunger beim Heidelberger Wohnzimmerkonzert /// 15. Oktober

15. Oktober  20 Uhr
Action House Heidelberg, Bergheimer Straße 131
8 Euro

Online-Tickets: http://www.actionhouse.org/konzerte.php

Facebook: http://www.facebook.com/events/273509759433882/

Knapp am Mainstream vorbei hat sich der Indie-Pop-Pianist Enno Bunger in die Herzen vieler Zuhörer gespielt. In seinem neuesten Album „Wir sind vorbeit“ verarbeitet er das Ende einer langjährigen Beziehung. Mit seiner Band hat der 25-Jährige seit 2007 knapp 250 Konzerte in vier europäischen Ländern gegeben. Dabei spielte er mehrere eigene Deutschlandtouren und durfte sich mit internationalen Größen wie Jamie Cullum, Travis oder Nena die Bühne teilen, bevor das Trio bei TV NOIR für Furore sorgte. Seine Wohnzimmertour durch Deutschland führt ihn am 15. Oktober ins Action House Heidelberg. Seid dabei!

Action House TV zeigt: Perry O’Parson

Get Adobe Flash player