Tag Archiv für willi bender

Sommer im Action House

Es ist Sommer und da ist nicht dauernd Action House. Hinter den Kulissen sind wir aber weiterhin aktiv. Lest selbst…

Erstmal mussten wir unseren Flur komplett entrümpeln. Einerseits brauchten wir selber wieder ein bisschen mehr Luft, andererseits mussten wir uns auch mit unseren Nachbarn, dem Tonbiotop, wieder versöhnen. Ihr glaubt gar nicht, was dabei alles aufgetaucht ist. Und was alles zum Recyclinghof gewandert ist. Dabei haben wir unser Büro endlich wieder ein bisschen bewohn- bzw. „bearbeitbarer“ gemacht. Auf dass wir nie wieder zu hören kriegen: „Zieht ihr gerade um, oder was?“

 

 

Die Nähkönigin hat eine Summer School exklusiv für talentierten Näh-Nachwuchs aus Bammental geleitet und damit ihren „Summer Deal“ gleich verlängert. Rekord: So viele Nähmaschinen und Stoffe und Bügeleisen und Scheren gab es  im Action House noch nie. Wie so ein Workshop aussieht, war diesen Sommer auch schon bei dasding (SWR3) zu sehen und zu hören.

Freeek war beim Freakstock ( wo sonst?) und hat dort Jonas David wiedergetroffen. Lustigerweise nicht an der Gitarre, sondern beim Sprayen. Das gab Erinnerungen an eines unserer schönsten Wohnzimmerkonzerte dieses Jahr!

 

Powtac hat an einem Samenbomben-Workshop teilgenommen und sein Wissen gleich mal bei einer Sitzung im Privat-Garten ausgepackt. In Heidelberg gibt es ja glücklicherweise nicht sooo viele hässliche Orte, die ruhig mal ein paar Samenbomben abbekommen könnten. Außer dem hier…

 

Außerdem war Action House Productions viel mit der Kamera unterwegs. Soviel sei schonmal verraten: Wir haben uns bei Willi Bender, DEM Projekt dieses Heidelberger Sommers, herumgetrieben. Und wir haben nachgeschaut, was es mit dem Urban Gardening in Heidelberg auf sich hat. Der Rest muss erstmal gesichtet und geschnitten werden. Also: es gibt schon viel Arbeit für den Herbst…

 

Ein Nachmittag im Willi Bender

„We are transforming and developing empty or former commercial spaces into spots where creativity and the liberty of arts can happen.“

Wer in letzter Zeit die Vangerowstraße entlangfuhr, konnte die Umgestaltung des ehemaligen Designermöbelladens Bett + Couch verfolgen. Unter dem Projektnamen „Willi Bender“ lebten drei Monate lang neun Künstler aus Spanien und England in dem Gebäude, das demnächst abgerissen werden soll, und zeigten ihre Kunst und luden immer wieder zur Veranstaltungen ein. Das Besondere an dieser Art Projekt war der Kommunestil, der die Besucher des Ausstellungsprojekts auf lockere und sympathische Weise einbezog. So waren wir beispielsweise einmal spät abends unterwegs, schauten durch die Fenster dem Treiben der Künstler zu und wurden sofort begrüßt und herein gebeten.

Vergangenen Donnerstag nahmen wir uns ein bisschen mehr Zeit. Es wurde zum Grillen und gemütlichen Abhängen eingeladen, gegen Abend spielte die lokale Band The Goodwill Sisters. Eins unserer Action House Nesthäkchen durfte auch gleich ein bisschen Kunst machen: Einer der Künstler gab stellte ihm einen Korb mit Sprühdosen und Farbflaschen hin, mit denen sich der Junge kreativ austoben konnte! Herauskamen ein paar richtig funky T-Shirts mit Pandabärsiebdruck und vielen bunten Klecksen!

Freitag und Samstag folgten noch weitere Ausstellungen und Konzerte / DJs, und nun scheint das Projekt vorerst einmal beendet.

Schade, dass wir es erst gegen Ende der Ausstellungen zu einem Event geschafft haben. Doch es wird laut Pascal Baumgärtner, der in Heidelberg schon einige andere Kunstprojekte iniziiert hat, weitergehen mit dem „Willi Bender“. Wir freuen uns und sind schon einmal sehr gespannt darauf!

Get Adobe Flash player